Die Zeitschrift für Gesundheitsrecht

Die GesR ist eine klassische juristische Fachzeitschrift, die sich an Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte wendet, die sich auf dem Gebiet des Arzthaftungs-, Vertragsarzt- und des sonstigen Gesundheitsrechts spezialisiert haben, an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Verbänden und der Gesundheitsverwaltung sowie an Krankenhaus-juristinnen und -juristen.

Sie ist in drei Teile gegliedert: Aufsätze, Rechtsprechungkompakt und Rechtsprechung. Im Bereich "Rechtsprechungkompakt" werden für die Beratungs-praxis besonders wichtige gerichtliche Entscheidungen kurz kommentiert und ihre praktischen Konsequenzen aufgezeigt.

Die inhaltliche Aufteilung der Zeitschrift: Sie besteht zu ca. 1/3 aus Arzthaftungsrecht, zu 1/3 aus Vertragsarzt-recht und zu 1/3 aus sonstigen Rechtsgebieten, wie etwa das Krankenhaus-, Arzneimittel-, Apotheken- und Pflegerecht.

WiKo-Rechtsprechungsreport


EuGH (Fünfte Kammer), Urteil v. 17.05.2018 - C-642/16 (rechtskräftig)

VGH München, Beschluss v. 12.12.2017 - 20 CS 17.2000

LG Düsseldorf, Urteil v. 07.03.2018 - 12 O 76/17

zum WiKo-Rechtsprechungsreport