Das Konzept

"GesR" - die Zeitschrift für GesundheitsRecht - ist eine klassische juristische Fachzeitschrift.

Zielgruppen der Zeitschrift sind

  • Rechtsanwälte, die sich auf dem Gebiet des Arzthaftungs-, Vertragsarzt- und des sonstigen Gesundheitsrechts (z.B. Krankenhaus-, Arzneimittel-, Apotheken- und Pflegerecht) spezialisiert haben,
  • Mitarbeiter von Verbänden und der Gesundheitsverwaltung (einschließlich der Selbstverwaltungskörperschaften) sowie
  • Krankenhausjuristen.

Die Zeitschrift ist in drei Teile gegliedert: Aufsätze, Rechtsprechungkompakt und Rechtsprechung. Der Bereich "Aufsätze" verfolgt sowohl wissenschaftliche als auch praktische Ansätze. Im Bereich "Rechtsprechungkompakt" werden für die Beratungspraxis besonders wichtige gerichtliche Entscheidungen kurz kommentiert und ihre praktischen Konsequenzen inkl. möglicher Prozess- und Verhandlungsstrategien aufgezeigt. Der Bereich "Rechtsprechung" informiert über alle wichtigen Entscheidungen zum Gesundheitsrecht. Abgerundet wird das Informationsangebot durch Tagungsberichte, Rezensionen und aktuelle Kurznachrichten.

Die GesR deckt das Gesundheitsrecht mit folgender inhaltlicher Schwerpunktsetzung ab:

  • 1/3 Arzthaftungsrecht,
  • 1/3 Vertragsarztrecht und
  • 1/3 sonstige Rechtsgebiete, wie etwa das Krankenhaus-, Arzneimittel-, Apotheken- und Pflegerecht.