Heft 6 / 2016

In der aktuellen Ausgabe der GesR (Heft 6, Erscheinungstermin: 20. Juni 2016) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

Aufsätze

Fehn, Karsten, Zur Frage der Strafbarkeit des sog. Partnerfactorings bei Zahnarztpraxen und Dentallaboren unter dem Regime der neuen §§ 299a, 299b StGB, GesR 2016, 333-339

Am 14.4.2016 wurden das sog. Antikorruptionsgesetz und damit die §§ 299a, 299b n.F. StGB in einer gegenüber der von der Bundesregierung vorgelegten Entwurfsfassung geänderten Version verabschiedet. Der vorliegende Beitrag geht der Frage nach, ob das insbesondere in der Zahnheilkunde verbreitete Modell des sog. Partnerfactorings, d.h. des eigenständigen Verkaufs der Forderung des Zahnarztes und der Forderung des Dentallabors an ein Factoring-Unternehmen und die dadurch bedingte Reduzierung der vom Zahnarzt zu zahlenden Factoring-Gebühr, unter die neuen Strafvorschriften zu subsumieren ist. Diese Frage wird verneint, da es sich hierbei grundsätzlich nicht um einen “Vorteil“ im Sinne dieser Vorschriften handelt, keine “unlautere Bevorzugung im Wettbewerb“ vorliegt und schließlich in der Regel keine Unrechtsvereinbarung anzunehmen ist.

Knispel, Ulrich, Beteiligung externer Dritter beim Entlassmanagement im Krankenhaus – Zusammenarbeit oder Outsourcing?, GesR 2016, 339-345

 

Beyerbach, Hannes, Die Rolle von Ethik-Kommissionen und Bundesoberbehörde bei klinischen Arzneimittelprüfungen unter der VO Nr. 536/2014, GesR 2016, 346-351

Die EU-Verordnung Nr. 536/2014 zu klinischen Arzneimittelprüfungen (im Folgenden: VO) wird das Genehmigungsverfahren ab (voraussichtlich) Ende 2018 entscheidend verändern. Nach dem Referentenentwurf für ein 4. Gesetz zur Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften vom November 2015 ist nun im April 2016 der offizielle Regierungsentwurf veröffentlicht worden, der weitere Präzisierungen enthält. Der vorliegende Beitrag möchte die Grundlagen des neuen Verfahrens darstellen und setzt sich dazu auch mit dem Beitrag von Lippert/Felder aus dem Dezemberheft auseinander, in dem teilweise wichtige Änderungen im Verfahrensrecht nicht hinreichend deutlich herausgestellt werden und der das AMG-Änderungsgesetz noch nicht berücksichtigen konnte.

Rechtsprechung kompakt

  • BGH v. 8.3.2016 - VI ZR 243/14, Nichtberücksichtigung entscheidungserheblichen Sachvortrags im Arzthaftungsprozess, GesR 2016, 351-352
  • OLG Hamm v. 15.1.2016 - 26 U 48/14, Ungenügende Abklärung und Behandlung einer Glaukomerkrankung, GesR 2016, 352-353
  • OLG Oldenburg v. 28.10.2015 - 5 U 156/13, Grobes Fehlverhalten eines Pflegers durch unterlassene Hinzuziehung eines Arztes in kritischer Situation, GesR 2016, 353-354
  • LSG Hessen v. 27.1.2016 - L 4 KA 68/13, Keine eigene RLV-relevante Arztgruppe für Neurochirurgen, GesR 2016, 354-355
  • LSG Rheinland-Pfalz v. 3.3.2016 - L 5 KA 21/15, Institutsermächtigung, GesR 2016, 355-356
  • LSG Sachsen v. 8.7.2015 - L 8 KA 21/13, Gynäkologen dürfen keine Akupunktur abrechnen, GesR 2016, 356-357
  • SG Düsseldorf v. 11.1.2016 - S 2 KA 380/15, Abrechenbarkeit der GOPen 31102 ff. EBM erfordert histologische Befundung und/oder Fotodokumentation, GesR 2016, 357-358
  • OLG Koblenz v. 20.1.2016 - 9 U 1181/15, Magnetfeldtherapie: Wiederholungsgefahr bei auflösend bedingter Unterlassungserklärung, GesR 2016, 358-359
  • OLG München v. 14.1.2016 - 29 U 2609/15, Werbung für Körperfettreduzierung mit Kryolipolyse-Verfahren verboten, GesR 2016, 359-360
  • OVG Niedersachsen v. 16.3.2016 - 13 LC 188/14, Notwendigkeit der Vorhaltung eines weiteren Rettungstransportwagens, GesR 2016, 360-361


Rechtsprechung

  • BGH v. 22.3.2016 - VI ZR 467/14, Beweislast für hypothetischen Verlauf bei fehlender Einwilligung, GesR 2016, 362-363
  • OLG Karlsruhe v. 20.4.2016 - 7 U 241/14, Aufklärung über Risiken von Brustimplantaten, GesR 2016, 363-367
  • OLG Köln v. 21.3.2016 - 5 U 76/14, Haftung bei Haarverlust infolge Chemotherapie, GesR 2016, 367-371
  • OLG Stuttgart v. 5.4.2016 - 1 U 5/16, Arzthaftung: Voraussetzungen eines Schwangerschaftsabbruchs bei zu erwartendem schwerbehinderten Kind, GesR 2016, 371-373
  • BSG v. 28.10.2015 - B 6 KA 43/14 R, Drittwiderspruch gegen Versorgungsauftrag für Dialyseleistungen?, GesR 2016, 374-381
  • LSG NRW v. 24.2.2016 - L 11 KA 58/15 B ER, MVZ: Unterzeichnung der Abrechnung durch Ärztlichen Leiter, GesR 2016, 381-387
  • BSG v. 8.3.2016 - B 1 KR 31/15 R, Leistungsansprüche säumiger GKV-Versicherter?, GesR 2016, 387-389
  • BSG v. 17.11.2015 - B 1 KR 15/15 R, Beratung und Beschlussfassung im G-BA, GesR 2016, 389
  • LSG Baden-Württemberg v. 24.2.2016 - L 4 KR 4446/15 ER-B, Untersagung des Abschlusses eines Versorgungsvertrages gem. § 109 SGB V durch Wettbewerber, GesR 2016, 389-393
  • AG Charlottenburg v. 15.4.2016 - 209 C 86/15, Umsatzsteuer bei Aufenthalt in Privatklinik, GesR 2016, 393-394
  • BFH v. 3.11.2015 - VIII R 63/13, “Mitunternehmerstellung“ in einer Gemeinschaftspraxis, GesR 2016, 394-398
  • BVerfG v. 19.4.2016 - 1 BvR 3309/13, Keine “isolierte“ Klärung der Abstammung, GesR 2016, 398


Rezensionen

Schinnenburg, Wieland, Katja Brauße, Die europäische Patientenrichtlinie aus vertragszahnärztlicher Sicht, Schriften zur Gesundheitspolitik und zum Gesundheitsrecht, Bd. 19. Frankfurt a.M./Bern/Bruxelles/New York/Oxford/Warszawa/Wien (Internationaler Verlag der Wissenschaften) 2015, 167 S., 54,95 €, GesR 2016, 398-399

Schneider, Angie, Esther Kollar, Gesundheitsschutz als Aufgabe der Betriebs- und Tarifparteien, Schriften zum deutschen und europäischen Arbeitsrecht, Bd. 14, Frankfurt/M. (Peter Lang Verlag) 2015, 246 S., 61,95 €, GesR 2016, 399-400

Koyuncu, Adem, Florian Esser, Aufbereitung medizinischer Einmalprodukte, Düsseldorfer Rechtswissenschaftliche Schriften, Band 128, Baden-Baden (Nomos) 2015, 212 S., 56 €, GesR 2016, 400

Verlag Dr. Otto-Schmidt vom 10.06.2016 16:20