LG Frankfurt, Urteil v. 12.01.2016 – 3-06 O 108/15 (nicht rechtskräftig)

PZN-Aufbringung auf Verbandmaterial durch Parallelimporteur

Es sind keine Umstände vorhanden, die einen Parallelimporteur dazu zwingen, eine Pharmazentralnummer (PZN) auf der Verpackung eines Medizinprodukts anzubringen.

Mehr zum Thema:
Weitere Informationen zu dieser Entscheidung finden Sie im Rechtsprechungsarchiv von WiKo, dem Kommentar zum Medizinprodukterecht (Hill/Schmitt), unter www.wiko-mpg.de. Das Archiv steht exklusiv den Beziehern des Loseblattwerks zur Verfügung. Weitere Informationen über den WiKo finden Sie hier.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 08.03.2016 14:55
Quelle: WiKo-Rechtsprechungsreport

zurück zur vorherigen Seite