Suche
Loading

Die Zeitschrift

Für Abonnenten

 


Aktuelles Heft

 
Heft 11 / 2014

In der aktuellen Ausgabe der GesR (Heft 11, Erscheinungstermin: 20. November 2014) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

Aufsätze

  • Schildwächter, Mechthild, Die Arzneimittelversorgung im Krankenhaus, GesR 2014, 641-646
  • Ziegler, Hans-Berndt, Entschuldbarer Diagnoseirrtum vs. unterlassene Befunderhebung, GesR 2014, 647-650
  • Greiner, Christine, Änderungen für die ärztliche Berufshaftpflichtversicherung, GesR 2014, 650-653
    Das Heilberufe-Kammergesetz der Bayerischen Staatsregierung hat in der Fassung vom 24.7.2013 in Art. 18 Abs. 1 Nr. 4 eine bemerkenswerte Änderung erfahren. Das Gesetz, das bislang überhaupt keine Regelung zur ärztlichen Versicherungspflicht enthielt, normiert nun eine solche und bestimmt darüber hinaus die Landesärztekammer als "zuständige Stelle" i.S.d. § 117 Abs. 2 VVG. In der Gesetzesbegründung heißt es hierzu: "Es fehlt bisher eine gesetzliche Verpflichtung eines Heilberufsangehörigen zum Abschluss einer Haftpflichtversicherung. Eine solche ist aus Gründen des Patientenschutzes einzuführen" (Drucks. 16/16145, 2). Weiter wird in der Gesetzesbegründung ausgeführt: "Die Pflicht eines Heilberufsangehörigen, sich ausreichend gegen mögliche Haftpflichtfälle aus seiner beruflichen Tätigkeit zu versichern, ist bislang nur in den jeweiligen Berufsordnungen der Kammern geregelt. Wegen der hohen Bedeutung im Hinblick auf den Patientenschutz ist diese Verpflichtung jedoch als Berufspflicht im Gesetz zu verankern" (Drucks. 16/16145, 4). Von der Versicherungswirtschaft wurde diese gesetzgeberische Zielsetzung positiv aufgenommen (Stellungnahme des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft ID-Nr. 6437280268-55 zur Änderung des Heilberufe-Kammergesetzes (HKaG) und anderer Rechtsvorschriften nach dem Entwurf des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit vom 12.11.2012). Die Neuregelung in Bayern regt dazu an, sich mit den unterschiedlich ausgestalteten Heilberufs- und Kammergesetzen der einzelnen Bundesländer und mit den Auswirkungen im Hinblick auf die Geltung der Pflichtversicherungsregeln des VVG zu befassen.

Rechtsprechung kompakt

  • BVerfG v. 24.6.2014 - 1 BvR 3217/07, Wissenschaftsfreiheit in der Hochschulmedizin, GesR 2014, 653-654
  • BSG v. 26.6.2014 - B 2 U 4/13 R, Unfallversicherungsschutz einer Altenpflegerin während Rufbereitschaft, GesR 2014, 654-655
  • LSG Berlin-Brandenburg v. 19.2.2014 - L 7 KA 68/12, Gleiche Wachstumsregelungen für neu gegründete MVZ und Jungarztpraxen, GesR 2014, 655-656
  • LSG Berlin-Brandenburg v. 30.4.2014 - L 7 KA 154/11, Berechnung der Fallwertüberschreitung bei Anerkennung von Praxisbesonderheiten, GesR 2014, 656-657
  • OLG Hamm v. 20.5.2014 - 4 U 57/13, Werbung mit fachlich umstrittenen Wirkungsangaben, GesR 2014, 657-658

Rechtsprechung

  • BGH v. 15.7.2014 - VI ZR 176/13, Arzthaftungsprozess: Wertung von Vorbringen als "neu" i.S.d. § 531 Abs. 2 ZPO, GesR 2014, 658-659
  • OLG Hamm v. 2.9.2014 - 26 U 30/13, Anforderungen bei Arzthaftung: personenbezogene Einwilligung, GesR 2014, 659-661
  • OLG Koblenz v. 19.5.2014 - 5 U 1584/13, Sorgfaltspflichten einer Klinik bei Balneotherapie, GesR 2014, 661-663
  • OLG Koblenz v. 1.10.2014 - 5 U 463/14, Einwilligungsfähigkeit eines schmerzbeeinträchtigten Patienten, GesR 2014, 663-665
  • OLG Naumburg v. 6.3.2014 - 1 U 84/13, Arzthaftung: Verjährung von Regressansprüchen der Krankenkasse wegen grob fahrlässiger Unkenntnis, GesR 2014, 665-667
  • OLG Schleswig v. 6.6.2014 - 4 U 103/12, Arzthaftung: Schadensersatzansprüche eines Soldaten, GesR 2014, 667-670
  • OLG Schleswig v. 30.6.2014 - 16 W 81/14, Befangenheit eines Sachverständigen: Akademisches Lehrkrankenhaus, GesR 2014, 670-671
  • OLG Schleswig v. 29.8.2014 - 4 U 21/13, "Voll beherrschbares Risiko" bei fraglicher Risikoverwirklichung?, GesR 2014, 671-675
  • OLG Zweibrücken v. 23.6.2014 - 1 U 120/13, Zahnarzthaftung: Kein Versicherungsschutz für Erfüllungsschäden, GesR 2014, 675-676
  • LG Wiesbaden v. 9.9.2014 - 1 O 10/14, Arzthaftungsrecht: Streitgegenstand, GesR 2014, 676-678
  • BSG v. 2.4.2014 - B 6 KA 15/13 R, Widerruf/Aufhebung einer qualifikationsgebundenen Abrechnungsgenehmigung, GesR 2014, 678-684
  • BSG v. 14.5.2014 - B 6 KA 13/13 R, Wirtschaftlichkeitsprüfung: Hemmung der Ausschlussfrist wegen fehlender Daten?, GesR 2014, 684-689
  • LSG Hessen v. 2.4.2014 - L 4 KA 2/13, Hälftige Entziehung einer Zulassung, GesR 2014, 689-691
  • LSG Sachsen-Anhalt v. 16.7.2014 - L 9 KA 12/12, GKV: Abrechnungsvoraussetzungen für Chroniker-Zuschlag, GesR 2014, 691-695
  • BSG v. 1.7.2014 - B 1 KR 62/12 R, Wirtschaftlichkeit bei Krankenhausbehandlung, GesR 2014, 695-699
  • BSG v. 1.7.2014 - B 1 KR 47/12 R, Verwirkung des Vergütungsanspruchs eines Krankenhauses?, GesR 2014, 699-700
  • LAG Köln v. 11.8.2014 - 6 Ta 192/14, Arbeitnehmereigenschaft eines zahnärztlichen Vorbereitungsassistenten, GesR 2014, 700-701
  • AG Gießen v. 12.6.2014 - 507 Cs 402 Js 6823/11, Ausübung der Heilkunde durch "Wunderheiler"?, GesR 2014, 701-703
  • KG v. 4.7.2014 - 6 U 30/13, Untersuchung des Versicherten im Auftrag der PKV, GesR 2014, 703

Rezensionen

  • Höfling, Wolfram, Ludwig, Katharina; Die Notwendigkeit der rechtlichen Harmonisierung der Lebendorganspende auf europäischer und internationaler Ebene, Baden-Baden (Nomos) 2013, 296 S., 78 €, GesR 2014, 703-704
  • Stollmann, Frank, Multmeier, Vanessa Christin; Rechtsschutz in der Krankenhausplanung - Traditionelle und neue Rechtsschutzformen zur Verteidigung von Grundrechten und Grundfreiheiten gegen staatliche Regulierung und selektive Investitionsförderung, Schriften zur Gesundheitspolitik und zum Gesundheitsrecht - Schriftenreihe des Instituts für Europäische Gesundheitspolitik und Sozialrecht an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Bd. 14, Frankfurt (Verlag Peter Lang) 2011, 347 S., 66,95 €, GesR 2014, 704

Verlag Dr. Otto-Schmidt vom 13.11.2014 14:27

Kostenloses Probeabo

 

Zeitschrift für Arztrecht, Krankenhausrecht, Apotheken- und Arzneimittelrecht.

jetzt testen!

Top-Produkt

 

Martis/Winkhart, Arzthaftungsrecht, 4. Auflage

Anhand alphabetisch geordneter Fallgruppen erschließt  Ihnen dieses einzigartige Standardwerk wieder systematisch die unübersichtliche Kasuistik des gesamten Arzthaftungsrechts: materiellrechtlich und prozessual.
Inklusive Patientenrechtegesetz!

 

jetzt bestellen!

Top-Produkt

 

Hill/Schmitt, Medizinprodukterecht (WiKo)

Hier wird das Medizin- produkterecht aus Sicht der Praxis kommentiert. Das heißt, soweit Interpretationsspielräume noch vorhanden sind, werden sie unter wirtschaftlichen Aspekten und unter Berücksichtigung der neuesten Rechtsprechung praxisgerecht erläutert.

jetzt bestellen!