Suche
Loading

Die Zeitschrift

Für Abonnenten

 


Kurznachrichten

 
Einigung im Tarifstreit an kommunalen Krankenhäusern: Ärzte erhalten 2,0 Prozent mehr Gehalt

Der mehrmonatige Tarifkonflikt an den kommunalen Krankenhäusern ist beigelegt. Die Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände (VKA) und der Marburger Bund haben sich am 9.6.2010 auf einen Tarifkompromiss geeinigt. Danach erhalten die Ärzte ab dem 1.5.2010 eine lineare Gehaltserhöhung von 2,0 Prozent sowie eine Einmalzahlung von 400,- €. Außerdem steigt die Bezahlung von Bereitschaftsdiensten und Nachtarbeit. Der Tarifvertrag, der eine Laufzeit bis zum 31.8.2011 hat, bedarf allerdings noch der Zustimmung der Tarifgremien.

Die wichtigsten Regelungen des neuen Tarifvertrags im Überblick:

  • Lineare Steigerung der Ärztegehälter um 2,0 Prozent ab dem 1.5.2010
  • Einmalzahlung i.H.v. 400,- € für die Nullmonate Januar bis April 2010
  • Erhöhung der Bereitschaftsentgelte in der Entgeltgruppe I von 22,30 € auf 25,00 €, in der Entgeltgruppe II von 27,10 € auf 29,00 €, in der Entgeltgruppe III von 30,00 € auf 31,50 € und in der Entgeltgruppe IV von 32,00 € auf 33,50 €
  • Einführung eines Nachtarbeitszuschlags i.H.v. 15 Prozent des Stundenentgelts im Bereitschaftsdienst der jeweiligen Entgeltgruppe
  • Erhöhung des Zeitzuschlags für Nachtarbeit von 1,28 € auf 15 Prozent des Stundenentgelts der Stufe 3 der jeweiligen Entgeltgruppe
  • Erstmalige Vereinbarung von leistungs- und erfolgsorientierten Entgelten für Ärzte (Vario-Ä)
  • Weitere arztspezifische Regelungen
  • Mindestlaufzeit bis zum 31.8.2011

Linkhinweis:
Für das auf www.vka.de veröffentlichte Einigungspapier im Volltext klicken Sie bitte hier (PDF-Datei).

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 06.12.2010 12:11
Quelle: VKA PM vom 9.6.2010

zurück zur vorherigen Seite

Kostenloses Probeabo

 

Zeitschrift für Arztrecht, Krankenhausrecht, Apotheken- und Arzneimittelrecht.

jetzt testen!

Top-Produkt

 

Martis/Winkhart, Arzthaftungsrecht, 4. Auflage

Anhand alphabetisch geordneter Fallgruppen erschließt  Ihnen dieses einzigartige Standardwerk wieder systematisch die unübersichtliche Kasuistik des gesamten Arzthaftungsrechts: materiellrechtlich und prozessual.
Inklusive Patientenrechtegesetz!

 

jetzt bestellen!

Top-Produkt

 

Hill/Schmitt, Medizinprodukterecht (WiKo)

Hier wird das Medizin- produkterecht aus Sicht der Praxis kommentiert. Das heißt, soweit Interpretationsspielräume noch vorhanden sind, werden sie unter wirtschaftlichen Aspekten und unter Berücksichtigung der neuesten Rechtsprechung praxisgerecht erläutert.

jetzt bestellen!